Sie benutzen einen alten Browser.

Bitte updaten Sie Ihren Browser damit Sie diese Seite so sehen, wie wir das geplant haben ...

EN

Dauerhafte Haarentfernung

Allgemeines zu Körperhaaren

Haare wachsen in verschiedenen Phasen in meist gleichmäßiger Reihenfolge. Es gibt drei Phasen des Wachstums: Die Wachstumsphase, die Übergangsphase und die Ruhephase. Da die Haare für die erfolgreiche Behandlung Kontakt zur Haarwurzel haben müssen, eignen sich für eine Behandlung nur die Haare, welche sich gerade in der Wachstumsphase befinden.

Über den Farbstoff des Haares, das Melanin, werden die Lichtimpulse bis zur Haarwurzel weitergeleitet und die Nährstoffe der Haare, z.B. Proteine werden dadurch angegriffen, beschädigt und dadurch dauerhaft entfernt. Es führt so zu einem permanenten Wegbleiben der behandelten Haare in der Wachstumsphase.

Die herkömmliche IPL Methode

Bei der klassischen dauerhaften Haarentfernung (IPL) werden kurze Einzelimpulse mit sehr hoher Energiedichte abgegeben. Der Haarfollikel absorbiert die gesamte Energie, wird kurzzeitig auf 70 Grad erhitzt und damit zerstört. Die Energie gelangt ausschliesslich über das Melanin zur Haarwurzel.

Da die Haut und auch rote Blutgefässe ebenfalls Melanin enthalten, nehmen auch sie die Energie auf, was eigentlich nicht gewünscht ist.

Daher wird die Behandlung mit IPL oft als schmerzhaft und unangenehm empfunden, es besteht die Gefahr von unerwünschten Nebenwirkungen wie Schwellungen, Verbrennungen 3. Grades der Haut, Pigmentveränderungen und starke Rötungen der Haut.

Die neue SHR Methode

Bei der neuen SHR Technik werden die Erfahrungen der Lasertechnlogie mit den Vorteilen des Pulslichverfahrens kombiniert. Anstelle von Einzelimpulsen mit hoher Energie, werden bei der SHR Technologie multiple Impulse mit verhältnismäßig geringer Einzelimpulsenergie abgegeben. Sie kombiniert zudem für die Zerstörung der Haarfollikel zwei verschiedene Wirkungsweisen parallel.

Die Energie wird zum einen über das im Haar enthaltenen Melanin und zum anderen über die Haut zu den Stammzellen der Haare geleitet. Dazu kommt, dass die Behandlung über das „In Motion“ Verfahren erfolgt. Man fährt das Gewebe wird mit niedriger Energie aber hoher Widerholungsrate (6-10x) ab. Die Energie wird sowohl über das Melanin als auch über die Haut zum Haarfollikel geleitet. Ausserdem wird neben der melaninhaltigen Haarwurzel auch das Protein der Stammzellen erwärmt und somit die Blutversorgung der Wurzel gestört, was schliesslich zum Ausfall und zur Nicht-Regeneration des Haares führt. Es werden nun auch hellere und feinere Haare erfolgreicher entfernt oder auch sonnengebräunte Haut kann behandelt werden.

Die Stammzellen langsam und über eine längere Zeit einer niedrigen Energie bis zu 45 Grad Celsius ausgesetzt. Durch die eingebaute Kontaktkühlung (im Gerät intergrierten Wassertank und Saphirhandstück) ist während der Behandlung eine effektive Kühlung der obersten Hautschicht gewährleistet.

Man weiss heute, dass die langsame und über eine längere Zeit anhaltende Erwärmung zu einer deutlich besseren und dauerhafterhafte Haarentfernung führt ohne die Haut unnötig zu belasten als eine kurze sehr hohe Energiezufuhr.

Was muss ich sonst noch wissen?

Pro Ausführung werden 6-10 Durchgänge empfohlen, das Handstück wird dabei unter leichtem Druch vertikal und horizontal (in Schlangenlinien) über das Behandlungsareal geführt. Durch die hohe Wiederholungsrate (mehrere Impulse pro Minute) wird der Haarfollikel langsam und stetig erwärmt.

Man sollte 1-2 Tage vor einer Behandlung nicht ins Solarium gehen und beim Aufenthalt in der Sonne einen hohen Sonnenschutzfaktor auftragen, um die Schutzschicht der Haut zu bewahren.

Die Haare sollten ab sechs Wochen vor der Behadlung nicht getzupft, gewachsen oder epiliert werden. So kann gewährleistet werden, dass eine grosse Anzahl an Haaren in der aktiven Wachstumsphase (der anagenen Phase) befindet und somit während der Behandlung eine optimale Menge an Haaren dauerhaft entfernt werden können.

Es befinden sich jeweil 20 bis maximal 70% der Haare gleichzeitig in der anagenen Phase. Dies ist abhängig von der zu behandelnden Person und der jeweiligen Körperregion. Mit der SHR Technologie können zudem Haare in der Telogenphase behandelt werden. In dieser Phase richten sich die Stammzellen auf Wachstum aus. In den anderen Phasen (Übergangs- und Ruhephase) schiebt sich das Haar innerhalb der Haarwurzel nach oben, die Wurzel kann nur partiell zerstört werden und ist damit regenerationsfähig. Zwischen den Behandlungen sollte man die Haare auch nicht mit Epilieren entfernen.

Die Dauer der Behandlung zur dauerhaften Haarentfernung mit SHR ist von der Größe der zu behandelnden Fläche abhängig. So variiert die nötige Zeit zwischen 10-15 Minuten bei einem kleineren Behandlungsareal bis hin zu 1 Stunde für eine Behandlung der kompletten Beine.

Nach der Behandlung mit SHR

Der natürliche Sonnenschutz der Haut ist nach der intensiven Lichtbehandlung stark reduziert. Die Kundin sollte daher einige Zeit nach der Behandlung einen hohen Sonnenschutzfaktor auftragen wenn Sie in die Sonne gehen ( mind. LSF 30), um die Haut nicht noch zusätzlich zu belasten! Die Haare fallen nicht sofort nach einer Behandlung zur dauerhaften Haarentfernung aus, sondern meist erst nach ca. 2 - 3 Wochen. Da jeder Mensch anderes reagiert, kann es auch sein, dass die Haare erst zu einem späteren Zeitpunkt ausfallen.

Einige Körperregionen reagieren empfindlicher als andere und es kann in manchen Fällen zu Rötungen der Haut kommen. Diese Rötung geht meist nach einigen Stunden teils auch schneller zurück, kann aber auch die Intensität eines Sonnenbrandes haben und einige Tage bleiben.

Erfahrungsgemäß sind ca. 6 - 10 Behandlungen im Abstand von ca. 6 – 8 Wochen nötig um das gewünschte Ergebnis zu erreichen. Die Anzahl und das Ergebnis der Behandlungen ist immer von Haar - und Hauttyp abhängig.

Es lässt sich aufgrund der individuellen Voraussetzung der behandenden Person nicht vermeiden, dass die Egebnisse unterschiedlich ausfallen können. Ganz feine, helle wie auch graue Haare sind sehr schwer loszuwerden und brauchen deutlich mehr Behandlungen.

Vorsicht bei "Billigangeboten"

Achtung: Es gibt unzählige Private/Kosmetikstudios die SHR Hair Removal Behandlungen anbieten. Auch sind die Preise sehr unterschiedlich. Oft werden aber für die Haarentfernung billige Geräte/ Kopien verwendet, die von den Herstellern in Asien nicht richtig getestet wurden und auch nur ein Bruchteil der Leistung erbringen, die ein professionelles Gerät aufbringen kann.

Zudem sind die Einstellungen oft nicht individuell einstellbar und die Kosmetikerin arbeitet mit Voreinstellungen, die nicht auf den Hauttyp angepasst ist. Da die Geräte nur eine gewisse Anzahl an Blitzen abgeben können, wird in vielen Fällen aus Kostengründen die Blizfrequenz sehr tief eingestellt und die zu behandelnden Regionen werden nicht ausreichend geblitzt. Somit werden nicht alle Haare in der Wachtumsphase erreicht, was zu einer höheren Sitzungsdauer führt.

Wir arbeiten mit dem sehr hochwertigen IE-15. Es hat eine Outputleistung von bis zu 2000V. Die Einstellungen (Frequenz, Impulsweite und Energie Joule/cm ) sind individuell anpassbar und auf den Hauttyp abzustimmen. Ein Saphirglas im Handstück sorgt für eine optimale Kühlung. Zudem ist eine Wasserkühlung eingebaut, die für eine kontinuierliche Kühlung während der Behandlung sorgt. Die Maschine ist ein Hochleistungsgerät, welches absolut optimale Ergebnisse garantiert.

Die SHR Behandlung erfolgt auf eigenes Risiko. Die Haftung der Fünf GmbH und Erfüllungsgehilfen wird auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschrenkt. Ein Rücktritt von einem Abonnement oder die Rückerstattung der Behandlungskosten ist nicht möglich.